Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Betriebsstart im Juni

Carestone übergibt in Neuenstein termingerecht an Charleston

Die Carestone Gruppe hat ihr Bauprojekt „Im Mühlengrund“ in Neuenstein bei Bad Hersfeld termingerecht fertiggestellt. Das Pflegezentrum bietet 84 stationäre und 18 Tagespflegeplätze. Es wurde am 29. April an die Charleston Holding übergeben, die Anfang Juni den Betrieb aufnehmen wird.

„Gemeinden und Städte sind nur dann langfristig lebenswert, wenn sie auch für Seniorinnen und Senioren attraktiven Wohnraum bieten“, so Carestone-CDO Ralf Licht. „Bürgerinnen und Bürgern Neuensteins wird durch das neue Wohn- und Pflegezentrum ermöglicht, auch im Alter oder bei Pflegebedürftigkeit weiterhin in der Gemeinde leben zu können – und das mit größtmöglicher Selbstständigkeit.“

Die von Carestone errichtete Immobilie in der Schulstraße 17 bietet 84 Einzelzimmer zwischen 21 und 30 m² für die stationäre Pflege. Die angeschlossene Tagespflege für 18 Personen bietet zudem einen flexiblen Service, um Familien bei der Versorgung ihrer Angehörigen zu unterstützen. Das 6.740 m² große Gebäude erstreckt sich über zwei Voll- und ein Staffelgeschoss und erfüllt den KfW-55-Standard. Die 84 Wohneinheiten wurden bereits im Jahr 2021 an private Investoren verkauft. Der Neubau wurde nach vorheriger Abnahme durch die Dekra als unabhängige Prüfinstanz am 29. April an die Charleston Gruppe als Betreiber übergeben. Die moderne Immobilie bietet den künftigen Bewohnern ein Café-Bistro im Eingangsbereich sowie Aufenthaltsräume mit Terrassen auf jeder Etage. Im Gebäude wird außerdem ein Friseur-Salon verfügbar sein.

Das 6.740 m² große Gebäude erstreckt sich über zwei Voll- und ein Staffelgeschoss.© Carestone Group GmbH
„Carestone hat mit dem Wohn- und Pflegezentrum ‚Im Mühlengrund‘ ideale Voraussetzungen für die ganzheitliche Umsetzung unseres Pflegekonzeptes geschaffen. Die Kombination aus aktivem Lebensabend und Lebensfreude sind hier optimal möglich“, so Sebastian Kabak, CEO der Charleston Gruppe. Mit einem professionellen Pflege- und Betreuungskonzept, Plätzen für Kurzzeitpflege, attraktiven Räumen zum Austausch sowie einer barrierefreien Hausgestaltung werden mentale und physische Beweglichkeit und Selbstständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner gezielt gefördert. Die ersten Wohnräume werden voraussichtlich am 13. Juni bezogen. Am 11. Juni sind Anwohnerinnen und Anwohner, potentielle Bewohnerinnen und Bewohner sowie Interessierte zum Tag der offenen Tür herzlich eingeladen.